Archive for April, 2009

Kleiner Kerl ….

Dienstag, April 28th, 2009

Da wir jetzt mehr Platz haben war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis wir aus der einen Schildkröte zwei machen. Wir haben uns eine kleine Moschus Schildkröte geholt.

IMG_5152

IMG_5202
Abtauchen ins neue Zuhause…

IMG_5311

Wir haben das „Futterbecken“ das für die ersten Jahre ausreichen sollte (60cm) umgebaut. Dazu haben wir eine Insel rein die Lampe drüber und Wasser abgelassen. Die Eltern der kleinen Guppys hab ich bei der Dreikiel untergebracht. Die Posthornschnecken, Apfelschnecken, die kleinen Guppys und die Fächergarnele hab ich erstmal im Becken gelassen. Mit den Schnecken und der Garnele kommt der kleine Kerl gut zurecht, das heißt die Garnele wird ignoriert und auf den Schnecken rücksichtslos geklettern.

IMG_4318

Damit die Fühler der Schnecken und die Fächer der Garnele aber heil bleiben ziehen ende der Woche die Schnecken, die Garnele und die Panzerwelse in das Futterbecken meiner Mutter um.

Der kleine Kerl hat sich erstmal über die zahlreichen kleinen Schnecken hergemacht und wenn ich nicht einen großen Teil schon abgesammelt hätte wäre es im Panzer vermutlich etwas enger ;). Auch die kleinen Guppys kommen wenn sie etwas größer sind in das dreikiel Becken (zum Glück hat er noch nicht rausgefunden das die auch schmecken).
Er fühlt sich sichtlich wohl in seinem neuen Zuhause und nachdem viele kleine Schnecken verspeist wurden war da ja auch noch ein neues Becken zu erkunden…

IMG_5212

zwischen den ganzen Pflanzen waren die meisten Schnecken zu finden …

IMG_5231

„Wer oder was bist du denn ?“

IMG_5276

auch frei schwimmen ist kein Problem ….

IMG_5249

und betteln kann er auch schon wie ein großer ….

IMG_5352

Man liest ja immer wieder Moschusschildkröten wären schlechte Schwimmer und sonnen würden die sich so gut wie nie. Die Moschusschildkröte von meiner Mutter schwimmt ganz gut und verbringt fast täglich einige Stunden auf seiner Sonneninsel. Normal brauchen Schildkröten einige Zeit zum eingewöhnen … und auch die Dreikiel hat ein paar Wochen gebraucht bis sie sich ohne Angst gesonnt hat. Mittlerweile lässt die sich auch nicht stören weder von mir noch von der Kamera … Der kleine Kerl sonnt sich nach zwei Tagen schon ohne Angst, selbst als ich das Stativ aufgebaut und fotografiert habe hat er sich nicht stören lassen. Er ist den ganzen Tag damit beschäftigt durch Becken zu wuseln und alles ganz genau zu untersuchen. Ausgeruht wird nur zum Sonnen oder um kleine Nickerchen unter der Kokusnussschale zu machen. Einen Namen haben wir noch nicht gefunden … wäre allerdings sinnvoll um hier nicht von dem „kleinen Kerl“ schreiben zu müssen… Die Dreikiel heißt ja trotzdem das es ein Männchen ist „Wilma“, die Moschus meiner Mutter „Willy“ und es ist auch ein Männchen. Das Geschlecht bei dem „kleinen Kerl“ ist ja noch unbekannt … Es gibt bei beiden Geschlechtern Vor und Nachteile … Ein Weibchen wäre mal abgesehen davon, dass wir dann in ein paar Jahren einen Eiablageplatz brauchen, nicht schlecht (eine männliche Moschus ist ja schon vorhanden;)). Allerdings hat es auch Vorteile wenn es ein Männchen ist… Man braucht keinen Eiablageplatz und es wird nicht so groß …

Grünzeug

Freitag, April 24th, 2009

In der neuen Wohnung ist ca 4x so viel Platz wie in der alten und damit auch mehr Platz für allerlei Grünzeug. Die lebenden Steine haben in letzter Zeit bischen zu viel Wasser abbekommen und der kleine Bonsai fängt gerade wieder an Blätter zu bekommen. Ich wage mich jetzt mal an einem größeren Bonsai, ich hoffe das es ihm an einem Südfenster gut gefällt. Auch einen Bananenbaum haben wir uns gekauft und ich hoffe das er lange hält und groß wird. Nachdem ich bis jetzt nicht immer Glück mit Pflanzen hatte scheint in der neuen Wohnung alles wunderbar zu klappen, die Steine und der kleine Bonsai sehen auch schon viel besser aus und ich hoffe das die lebenden Steine bald wieder ihre Blüten zeigen.

IMG_5093

1 2 3 4 5

Auslauf für den 1er …

Freitag, April 24th, 2009

Nachdem in der neuen Wohnung der größte Teil fertig ist (nur das Wohnzimmer fehlt noch(warum hat man auch 8-9 Wochen Lieferzeit für ein Sofa ?)) haben wir uns einen Tag Zeit fürs Auto genommen. Ziel war die Fränkische Schweiz, die man als „Franke“ natürlich nicht nur aus der Kindheit als Ausflugsziel gut kennt. Da wir erst letztes Jahr in der Teufelshöhle waren haben wir da nur einen Zwischenstopp zum Kaffee & Kuchen und Eis essen eingelegt.

IMG_4822

Auf der Hinfahrt sind wir nach unserem Navi gefahren … war ne schöne Strecke die wir uns da ausgesucht hatten, meine Eltern die Oma und meine Schwester sind hinter uns her gefahren. Als wir dann in Pottenstein angekommen sind hatte die ältere Generation (die bekanntlich meistens alles besser weiss) natürlich tausend andere Strecken auf Lager die sie gefahren wären. Nach Kaffee & Kuchen haben wir uns also auf den Weg gemacht Ziel war diesmal Kathi-Bräu zum Brotzeit machen. Da die ältere Generation unbedingt voraus fahren wollte weil sie sich hier ja viel besser als unser Navi auskennen hat der Weg dahin auch ordentlich lange gedauert ;). Nach ca. 30 Minuten haben die anderen dann hier angehalten „sie wüssten jetz nimmer so genau wos langgeht“ dabei sind dann diese Fotos entstanden:

IMG_4966 IMG_4997

Nachdem dann vorbeilaufende Leute und unser Navi befragt wurden wussten alle wieder ganz genau wo es jetzt langgeht. Wir hatten natürlich die Adresse von Kathi-Bräu längst im Navi. Aber weil man sich ja jetzt wieder auskennt will man voraus fahren … Nach dann doch nur 60km Umweg (wir hatten Spaß am fahren, war uns also ganz recht) sind wir dann angekommen. Während der Fahrt hab ich noch diese Bilder gemacht:

IMG_5014 IMG_5015 IMG_5018 IMG_5022